Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der transportsysteme24-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK

Das Anhängerkupplung Programm für Audi

Die ideale Audi-Anhängerkupplung auf Transportsysteme24 finden

Audi gehört zu den beliebtesten Automarken in Deutschland, und das nicht nur wegen seiner wegweisenden Designs – mit den zuverlässigen und stark motorisierten Fahrzeugen lassen sich zum Beispiel auch bestens Anhänger ziehen. Dennoch sind nur selten Audi-Modelle bereits werksseitig mit einer Anhängevorrichtung ausgestattet – wer an seinem Audi eine Anhängerkupplung nachrüsten will, findet deswegen auf Transportsysteme24 viele Vorrichtungen für zahlreiche Audi- Modelle und Baureihen.

Was bringt eine Anhängerkupplung am Audi?

Eine Anhängerkupplung erweist sich in zahlreichen Situationen als nützlich: Muss man für den Umzug erst einen Umzugswagen mieten oder die neuen Möbel vom Service des Möbelhauses anliefern lassen, kann dies teuer werden – mit einer Anhängerkupplung und einem Anhänger transportiert man Möbel einfach selber an den gewünschten Ort. Auch Gepäck und andere Dinge lassen sich mit einem Anhänger komfortabel von A nach B bringen. Wer sein Fahrrad mit in den Urlaub nehmen will, bringt einen Fahrradträger auf der Anhängerkupplung an. Mit diesem transportiert man bis zu 4 Fahrräder sicher und treibstoffsparend.

An welchen Audi-Modellen darf eine Anhängerkupplung nachgerüstet werden?

Es gibt nur wenige Fahrzeuge, die überhaupt keinen Anhänger ziehen dürfen. Dazu gehören in der Regel Sport- und Hybridwagen. Transportsysteme24 bietet Anhängerkupplungen für viele Audi- Modelle, vom A1 bis hinauf zum A8. Möchte man aber sichergehen, dass das eigene Fahrzeug einen Anhänger ziehen darf, wirft man einen Blick in den Fahrzeugschein. Dort findet man unter dem Punkt „Maximale Anhängelast“ eine Kilogramm-Angabe; diese Last darf der Wagen maximal ziehen. Ist dort ein Strich anstelle einer Zahl eingetragen, darf das Fahrzeug keinen Anhänger ziehen. Ist man sich nun sicher, dass der eigene Audi für eine Anhängerkupplung geeignet ist, gibt man auf der Startseite von Transportsysteme24 das Modell und die Baureihe an – und schon werden einem alle verfügbaren Anhängerkupplungen aufgelistet.

Verschiedene Anhängerkupplungen für unterschiedliches Nutzungsverhalten

Für einen Großteil der Audi-Modelle eignet sich mehr als nur ein einziger Anhängerkupplungstyp. Unterschieden werden starre, abnehmbare und schwenkbare Modelle. Zu welcher Variante man greift, hängt vom eigenen Budget und dem erwarteten Nutzungsverhalten ab.

  • Die starre Anhängerkupplung ist die klassische und auch günstigste Variante. Sie ist ideal für regelmäßige Einsätze, denn sie verbleibt stets einsatzbereit am Fahrzeug. Ist sie einmal fest verbaut, kann sie nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug wieder abgenommen werden.
  • Die abnehmbare Anhängerkupplung bewegt sich im mittleren Preissegment. Sie eignet sich für gelegentliche oder gar seltene Einsätze. Anders als die starre Variante verfügt sie über einen Kugelkopf, der sich bei Nichtgebrauch recht einfach abnehmen lässt. So sieht das Fahrzeug wieder unverändert aus und man hat kein zusätzliches Hindernis beim Einparken oder beim Be- und Entladen des Kofferraums. Den abgenommenen Kugelkopf verstaut man am besten im Kofferraum, falls man doch einmal spontan einen Anhänger ziehen will.
  • Bei der schwenkbaren Anhängerkupplung investiert man etwas mehr Geld, erkauft damit aber auch die Vorteile sowohl der starren als auch der abnehmbaren Version. So bleibt die schwenkbare Anhängerkupplung stets fest am Fahrzeug verbaut, lässt sich durch den schwenkbaren Kugelkopf bei Nichtgebrauch aber unsichtbar unter der Stoßstange verstecken.

Wie bringt man eine Anhängerkupplung am Audi an?

Die Montage der Anhängerkupplung am Audi kann man entweder selbst vornehmen oder den Profis überlassen. Jeder Anhängevorrichtung von Transportsysteme24 liegt eine Einbauanleitung bei, sodass sich der Einbau auch selber bewerkstelligen lässt. Für die Montage der Anhängerkupplung benötigt man etwa 6 Stunden, denn neben der Anhängevorrichtung muss auch ein Elektrosatz installiert werden.

Ohne diesen wird der Anhänger nicht mit Strom versorgt und wichtige Funktionen wie die Blinklichter lassen sich nicht nutzen. Wer die Anhängerkupplung selbst einbauen will, muss dafür einen Teil der Stoßstange heraussägen, dort schließlich die Anhängevorrichtung anbringen und anschließend den Elektrosatz mit der Elektronik des Zugfahrzeugs verbinden. Wem das zu kompliziert klingt, der bringt die Anhängerkupplung samt Elektrosatz und Auto einfach in die Werkstatt seines Vertrauens.

nach oben