Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der transportsysteme24-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK

Anhängerkupplung schwenkbar

Beliebte Fahrzeuge

Die schwenkbare Anhängerkupplung – per Knopfdruck unsichtbar

Der nachträgliche Anbau einer Anhängerkupplung bringt viele Vorteile. Eine starre Anhängerkupplung ist jedoch häufig im Weg und verändert die Optik eines Autos dauerhaft. Bei einer abnehmbaren Anhängerkupplung kosten das Abnehmen und Neumontieren jedes Mal Zeit. Die schwenkbare Anhängerkupplung bietet hohe Benutzerfreundlichkeit und vereint die Vorteile beider Varianten.

weiterlesen

Was ist eine schwenkbare Anhängerkupplung und worin liegen ihre Vorteile?

Die schwenkbare Anhängerkupplung ist eine relativ neue Konstruktionsform. Sie wird wie die starre Variante fest am Fahrzeug montiert. Damit ist die Anhängerkupplung immer einsatzbereit, wird aber bei Nichtgebrauch einfach platzsparend und unsichtbar unter die Stoßstange geschwenkt. Möchte man sie nutzen, kann man sie (je nach Ausführung) elektrisch oder manuell ausfahren. Der Kugelkopf ist beweglich und kann bei Nichtgebrauch einfach verschoben werden. Auch die Anhängersteckdose wird dabei eingezogen. Die Vorrichtung ist damit komplett unsichtbar und das Fahrzeug behält seine gewohnte Heckansicht. Zudem arbeiten auch eventuell vorhandene elektronische Einparkhilfen bei einer eingeschwenkten Kupplung zuverlässiger. Eine Anhängerkupplung, die schwenkbar ist, ermöglicht somit den einfachen Transport eines Anhängers, aber stört nicht die Optik des Wagens, wenn man ohne Anhänger unterwegs ist.

Elektrisch und manuell schwenkbare Anhängerkupplungen

Schwenkbare Anhängerkupplungen gibt es in manuell bedienbaren und elektrischen Ausführungen. Bei den elektrischen Modellen schwenkt der Kugelkopf auf Knopfdruck binnen weniger Sekunden hinter die Stoßstange. Bei der manuellen Vorrichtung bedarf es dazu weniger Handgriffe: Zunächst wird ein kleiner Hebel neben dem Kugelkopf heruntergedrückt, dann lässt sich dieser einfach hinter die Stoßstange schieben. Durch Hochziehen des Hebels wird der Kugelkopf fest eingerastet.

Schwenkbare Anhängerkupplung nachrüsten: Welche Fahrzeuge sind kompatibel?

Wie bei allen anderen Anhängerkupplungen ist das Nachrüsten mit einer schwenkbaren Kupplung für alle Fahrzeuge möglich, die laut Fahrzeugschein eine Anhängerlast ziehen dürfen. In der Regel trifft das auf so gut wie alle Pkws außer Sportwagen zu. Darf der Wagen keinen Anhänger ziehen, dann ist auf dem Fahrzeugschein unter dem Punkt „maximale Anhängerlast“ lediglich ein Strich aufgeführt. Ist die Montage einer Anhängerkupplung zulässig, muss lediglich noch ein passendes Modell gefunden werden, denn nicht jede beliebige Anhängerkupplung ist mit jedem Fahrzeug kompatibel. Die Suchmaske von Transportsysteme24 erleichtert die Suche nach der passenden Anhängerkupplung: Nach Eingabe der Automarke und des Modells werden alle kompatiblen Anhängerkupplungen aufgeführt.

Wie wird eine schwenkbare Anhängerkupplung angebaut?

Der Anbau einer schwenkbaren Anhängervorrichtung unterscheidet sich nur geringfügig von der Montage anderer Kupplungstypen. Für den Anbau wird zunächst die Heckschürze entfernt, anschließend wird der Querträger durch die Anhängerkupplung ersetzt. Zur Anhängerkupplung muss auch ein Elektrosatz verbaut und mit der Elektronik im Kofferraum verkabelt werden. Anschließend ist die Anhängerkupplung einsatzbereit. Der komplette Anbau nimmt mehrere Stunden in Anspruch. Wem das zu viel oder zu kompliziert ist, der bringt seinen Wagen samt neuer Anhängerkupplung besser zum Profi – er erledigt die Montage schnell und sicher.

nach oben