Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der transportsysteme24-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK

Dachträger Stahl

Stabile Dachträger aus Stahl für zusätzliche Transportmöglichkeiten

Innen- und Kofferraum bieten nicht immer genug Platz, um Koffer, Möbel und anderes Sperrgut zu transportieren. Jedes Auto bietet daher die Option, mit einem Stahl-Dachträger zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Der Stahl-Dachträger kann entweder mit Hilfe von Spanngurten und Netzen direkt beladen werden, oder man kann zusätzliches Transportzubehör wie Fahrradträger, Dachboxen oder andere Spezialträger befestigen. So ist der Dachträger aus Stahl nicht nur eine zusätzliche, sichere und stabile Transportoption, sondern dient auch als Grundlage für andere Stauraum-Lösungen.

weiterlesen

Ein Stahl-Dachträger ist simpel montiert

Die Montage eines Dachträgers aus Stahl gestaltet sich bei nahezu allen Herstellern und Modellen problemlos, solange der Wagen über eine Dachreling verfügt. Der Stahl-Dachträger wird nämlich an diesen in Fahrtrichtung verlaufenden Streben befestigt – egal ob Spezialträger für Dachboxen, Fahrräder oder Skier oder einfacher Stahl-Dachträger als Grundgerüst. Je nach Ausführung kommen Klemm- und Hakensysteme für die Befestigung zum Einsatz. Verfügt der Wagen über keine Dachreling, ist die Montage eines Dachträgers aus Stahl komplizierter. Denn dann muss entweder zunächst nachträglich eine Dachreling eingebaut werden, oder man greift auf Dachträger zurück, die direkt mit dem Dach verschraubt werden.

Wenn man nur den Dachträger aus Stahl für den Transport nutzen möchte und auf eine Dachbox verzichtet, sollte man immer darauf achten, dass die Ladung mit Spanngurten und Netzen optimal gesichert ist. Zum Schutz vor Regen und Wetter empfiehlt es sich außerdem, eine Plane zu spannen.

Was beim Transport mit Dachträger aus Stahl zu beachten ist

Beim Einsatz eines Stahl-Dachträgers gilt es, einige Dinge zu beachten. Zum einen gibt es Regeln, die der Verkehrssicherheit dienen und unbedingt einzuhalten sind. Zum anderen muss man sich darüber im Klaren sein, dass sich Fahrverhalten und Verbrauch des Wagens mit einem Stahl-Dachträger ändern.

  • Maximal zugelassene Höhe: Das Auto inklusive Dachladung darf eine Höhe von 4 Metern nicht überschreiten.
  • Breite des Trägers: Die Ladung darf eine Breite von 2,55 m nicht überschreiten. Ragt die Ladung mehr als 40 cm an den Seiten des Wagens heraus, ist sie kenntlich zu machen.
  • Länge der Beladung: Nach vorne und hinten darf die Ladung höchstens 1,5 m über Fahrbahn ragen. Bereits ab einer Länge von 1 m muss vorne eine weiße Fahne oder Warnschild, hinten eine rote Warnflagge angebracht werden.

Außerdem muss sich der Fahrer mit beladenem Stahl-Dachträger bewusst machen, dass sich das Fahrverhalten des Wagens durch den höheren Luftwiderstand ändert. Besonders bei starkem Wind ist Vorsicht geboten. Außerdem steigt durch die Einbuße an Aerodynamik der Spritverbraucht mitunter deutlich an.

nach oben