Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der transportsysteme24-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK

Das Anhängerkupplung Programm für Renault

Autos zum Leben – und Anhänger ziehen: Renault Anhängerkupplungen

Der französische Automobilhersteller Renault baut seine Autos nach dem Motto „Autos zum Leben“ – praktisch und komfortabel sollen sie sein. Deshalb kann ein Renault auch recht einfach mit einer Anhängerkupplung nachgerüstet werden. Ob Renault Mégane, Twingo oder Laguna, Transportsysteme24 bietet verschiedene Anhängerkupplungen für eine Vielzahl von Renault- Modellen und Baureihen an. Neben der klassischen starren Variante führen wir auch abnehmbare und schwenkbare Anhängerkupplungen.

Wozu den Renault mit einer Anhängerkupplung nachrüsten?

Eine Anhängerkupplung bringt in vielen Situationen Vorteile. So kann man in einem Anhänger schwere Gegenstände oder sperrige Möbel transportieren. Auf der Anhängerkupplung kann man außerdem einen Fahrradträger anbringen und mit diesem Fahrräder sicherer und spritsparender als auf dem Autodach transportieren.

Welche Renault-Modelle können mit einer Anhängerkupplung ausgestattet werden?

Ein Großteil der Modelle von Renault kann bedenkenlos mit einer Anhängerkupplung nachgerüstet werden. Gewissheit verschafft ein Blick in den Fahrzeugschein: Ist unter dem Punkt Maximale Anhängerlast eine Kilogramm-Zahl angegeben, darf ein Anhänger samt Ladung gezogen werden, solange der angegebene Wert nicht überschritten wird. Ist dort ein Strich aufgeführt, darf der Wagen keinen Anhänger ziehen. Transportsysteme24 bietet für viele Renault-Modelle verschiedene Anhängerkupplungen an, darunter die Modelle Avantime, Clio, Mégane, Twingo und Kangoo. Auf der Startseite von Transportsysteme24 wählt man einfach das entsprechende Renault-Modell aus, und schon werden alle verfügbaren Anhängerkupplungen aufgelistet.

Die richtige Anhängerkupplung für den Renault

Für viele Renault-Modelle hat man die Wahl zwischen drei Varianten von Anhängevorrichtungen:

  • Die starre Anhängerkupplung ist die klassische Variante. Sie ist die günstigste der drei Arten von Anhängerkupplungen und ideal für den regelmäßigen Einsatz geeignet. Ist sie einmal am Fahrzeug verbaut, lässt sie sich nur mithilfe von Werkzeug wieder abnehmen; sie bleibt also fest am Fahrzeug verbaut und ist somit immer einsatzbereit. Allerdings ändert die starre Anhängerkupplung am Renault dauerhaft die Optik des Autos.
  • Wer nicht ständig einen Anhänger zieht, greift besser zur abnehmbaren Anhängerkupplung. Diese verfügt über einen beweglichen Kugelkopf und lässt sich auch nach der Montage mit wenigen Handgriffen wieder abnehmen. So ist die Anhängerkupplung nur am Fahrzeug sichtbar, wenn sie auch benötigt wird. Bei Nichtbenutzung lässt sie sich im Kofferraum oder anderswo verstauen.
  • Maximale Benutzerfreundlichkeit erhält man mit der schwenkbaren Anhängerkupplung. Sie kostet ein wenig mehr als die anderen Varianten, vereint aber dafür deren Vorteile. Ihr Kugelkopf lässt sich mit einem Handgriff zur Seite schwenken – so verschwindet die Anhängerkupplung auch nach der festen Montage unter dem Stoßfänger. Sie verbleibt stets am Fahrzeug und ist mit einem Handgriff einsatzbereit.

Renault Anhängerkupplung: selbst einbauen oder montieren lassen

Eine Anhängerkupplung muss nicht zwingend in einer Werkstatt eingebaut werden. Wer bei Transportsysteme24 eine Anhängerkupplung bestellt, erhält eine passende Einbau-Anleitung zum Produkt. Mit ein wenig Geschick und technischem Verständnis kann die Anhängerkupplung damit einfach selbst angebracht werden. Dies nimmt etwa 3 Stunden in Anspruch.

Zusätzlich zur Anhängerkupplung muss ein passender Elektrosatz verbaut werden. Auch dafür sollte man etwa 3 Stunden einplanen. Ein Elektrosatz kann einzeln bestellt werden. Wer ein AHK-Komplettsatz gewählt hat, erhält zur Anhängerkupplung gleich den passenden Elektrosatz. Wem der Einbau von Anhängerkupplung und Elektrosatz zu kompliziert ist, bringt beides samt Fahrzeug in eine Werkstatt und lässt dort die Profis ans Werk.

nach oben