Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der transportsysteme24-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK

Die richtige Anhängerkupplung für den Skoda Octavia Kombi finden

Der Skoda Octavia steht vielleicht wie kein anderes Modell für das moderne Gesicht des tschechischen Autoherstellers. Der Erfolg der Autobauer ist eng mit dem Octavia verknüpft. Der Kompaktwagen war in den vergangenen Jahren immer wieder das Importauto mit den meisten Neuzulassungen in Deutschland. Das Modell gibt es zwar auch in der Kombi-Variante, doch bei sehr sperrigen Gegenständen reicht auch dann der üppige Stauraum nicht mehr aus.

Bitte wählen Sie Ihr Fahrzeugmodell Modellart
Skoda Octavia Kombi alle Modelle anzeigen
Skoda Octavia Kombi Typ 1U - Frontantrieb 05.1998 - 12.2010
Skoda Octavia Kombi Typ 1U - Allrad 4x4 05.1998 - 12.2010
Skoda Octavia Kombi Typ 1Z - Allrad 4x4 02.2004 - 01.2013
Skoda Octavia Kombi Typ 1Z - Frontantrieb 02.2004 - 01.2013
Skoda Octavia Kombi Typ 5E5 - (06.2014 - jetzt) 02.2013 - jetzt
Skoda Octavia Kombi Typ 5E5 - (02.2013 - 05.2014) 02.2013 - jetzt
Skoda Octavia Fliessheck alle Modelle anzeigen
Skoda Octavia Fliessheck Typ 1U 09.1996 - 12.2010
Skoda Octavia Fliessheck Typ 1Z - Frontantrieb 02.2004 - 01.2013
Skoda Octavia Fliessheck Typ 5E3 - (06.2014 - jetzt) 02.2013 - jetzt
Skoda Octavia Fliessheck Typ 5E3 - (02.2013 - 05.2014) 02.2013 - jetzt
Skoda Octavia Scout Typ 1Z 03.2007 - 04.2012


In solchen Fällen ist ein Anhänger eine hervorragende Alternative. Damit gehören Platzprobleme der Vergangenheit an. Der Skoda Octavia Kombi wird im Normalfall ohne Anhängerkupplung ausgeliefert. Auf www.transportsysteme24.de gibt es die Möglichkeit, eine Anhängerkupplung für den Skoda Octavia Kombi einfach nachzubestellen. Wir haben verschiedene Modelle im Sortiment, mit denen ganz einfach und sicher ein Anhänger oder Wohnmobil gezogen werden kann.

Welche Anhängerkupplung für den Skoda Octavia Kombi soll es sein?

Bevor eine Kaufentscheidung für die nachträgliche Ausrüstung eines Skoda Octavia Kombi mit einer Anhängerkupplung getroffen wird, sollte man sich im Klaren sein, welche Art von Anhängerkupplung am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt:

  • Die starre Anhängerkupplung ist hervorragend geeignet, wenn der Anhänger häufig benötigt wird. Denn mit dieser Vorrichtung ist das Fahrzeug jederzeit einsatzbereit und der Anhänger kann problemlos am Auto befestigt werden. Ein Nachteil dieser Variante ist, dass das Aussehen des Autos nachhaltig verändert wird. Darüber hinaus muss die Anhängerkupplung bei jedem Einparkvorgang berücksichtig werden, damit es beim Rückwärtsfahren nicht zu unschönen Stoßstangenlädierungen kommt.
  • Die zweite Möglichkeit, die es im Shop von Transportsysteme24 gibt, ist die abnehmbare Anhängerkupplung. Diese ermöglicht mehr Flexibilität und wird nur im Bedarfsfall am Auto angebracht. Sie ist somit die perfekte Lösung, wenn der Anhänger nur selten zum Einsatz kommt, zum Beispiel beim jährlichen Urlaub mit dem Wohnwagen. Wird kein Anhänger benötigt, kann die Anhängerkupplung für den Skoda Octavia Kombi einfach abmontiert werden. Dazu ist man als Fahrzeugführer allerdings nicht verpflichtet.

Anhängerkupplung für den Skoda Octavia Kombi nachrüsten: Das ist zu beachten

Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist es kein Problem, die Anhängerkupplung am Skoda Octavia Kombi selbst nachzurüsten. Die einzelnen Schritte für den Einbau unterscheiden sich von Modell zu Modell. Doch das Grundprinzip ist stets das gleiche. Die Anhängerkupplung muss mit der Karosserie des Fahrzeugs verbunden werden. Dafür ist es oftmals nötig, zuvor ein Stück aus der Stoßstange herauszusägen. Bei manchen Modellen, die von unten ansteckbar sind, entfällt dieser Schritt mitunter. Nachdem die Anhängerkupplung mit dem Fahrzeug verbunden ist, folgt als letzter Schritt der Einbau des Elektrosatzes. Dieser wird gerne mal vergessen, ist aber sehr wichtig und vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Denn er stellt die elektrische Verbindung zwischen Zugfahrzeug und Anhänger her. Dadurch sind wichtige Funktionen, wie zum Beispiel Blinklichter oder Bremslicht, betriebsbereit. Es gibt zwei verschiedene Arten von Elektrosätzen. Die 7-polige Verbindung ist oftmals bei älteren Modellen zu finden, ist aber laut Straßenverkehrsordnung noch heute zulässig, da sie die Grundfunktionalitäten gewährleistet. Mit der 13-poligen Verbindung gibt es noch weitere Möglichkeiten, den Anhänger mit Strom zu versorgen, etwa für die Innenbeleuchtung eines Wohnwagens.

nach oben